Jinbei FL-II Porty Blitz-Set + Ringlitz VERSUS Bowens Travelpak Kit

Jinbei FL-II Porty Blitz-Set + Ringlitz VERSUS Bowens Travelpak Kit

Ich will ein wenig meine Eqiupment aufstocken und da fÀngt das Problem jetzt an.

Ich kann mich nicht entscheiden, was ich holen soll. 😀

Aktuell benutze ich im Studio mein Bowens Gemini 400/400 Kit, was mir fĂŒr die meisten Shootings ausreicht.
FĂŒr Outdoor benutze ich hauptsĂ€chlich natĂŒrliches Licht in Verbindung  mit Reflektoren und in manchen FĂ€llen Systemblitze.
Jedoch kommt es ab und an mal vor, dass ich Onlocation shoote, wo ich eben Studioblitze einsetzen muss, weil zu wenig Licht vorhanden ist oder Systemblitze nicht ausreichen um das Set komplett auszuleuchten.
Oder auch der Bildstil einfach anders Licht verlangt.

Deswegen jetzt der Gedanke etwas aufzurĂŒsten.

Meine Überlegungen gehen dahin, dass ich mir Jinbei FL-II Porty Blitz-Set (gleich mit dem PRO Kopf)   und auch gleich den Jinbei Ringblitz 600Ws fĂŒr Jinbei DC-600 / FL-II 500  dazu hole. Oder eben das Bowens Travelpak Kit mit HighCapacity-Batterie, 2x3m Kabel und Tasche

Jinbei FL-II Porty
Jinbei FL-II Porty

Preislich sieht das dann so aus

459,90 € fĂŒr den Jinbei FL-II Porty Blitz-Set inkl. PRO Blitzkopf
164,90 € fĂŒr den Jinbei Ringblitz 600Ws fĂŒr Jinbei DC-600 / FL-II 500
624,80 € fĂŒr das Set

619 € fĂŒr das Bowens Travelpak Kit mit HighCapacity-Batterie, 2x3m Kabel und Tasche

So, dann kommen wir mal zu den vor und Nachteilen.

+ Jinbei Set
– Dritter Blitz zu meinen  beiden Bowensblitzen
– Ordentlich Power fĂŒr Outdoor
– Lichtformer kompatible mit Bowens

– Jinbei Set
– Nur ein Blitz mit viel Power vor Ort
– Angebliche farbverschoben, was beim Einsatz mit meinen Bowensblitzen zu Problemen fĂŒhren könnte.

 

+ Bowens Trawelpack
– Ich kann meine  Studioblitzen Outdoor einsetzen
– 2 Starke Blitze OnLocation verfĂŒgbar
– UnabhĂ€ngig OnLocation von der Stromversorgung

 – Bowens Trawelpack
– Schweres Equipment was man immer mit schleppen muß.
– Falls nur ein Blitz nötig ist, muss trotzdem das ganze Set mitgenommen werden.

 

Dann gibt es noch einige ProÂŽs und KontraÂŽs die Martin Krolopp in seinem Blog zusammengetragen hat.
Hier zum nachlesen Kaufberatung mobiles Blitzen

Ich bin mir bei einem Punkt  nicht sicher.
Will ich die AusrĂŒstung haben, weil sie mir fehlt oder nur weil ich sie haben möchte. 😀

Was meist ihr?
WĂŒrde gerne eure Meinung dazu hören.

Gruß
Ufuk

Share Button

2 Responses

  1. Hallo, ich hab vor der gleichen entscheidung gestanden.
    Blitze im Studio mit Hensel, Outdoor mit 2 Metz 58. Ich hab das Jinbeiding mal gesehen und bin ĂŒberzeugt. Ich hab an den Metz immer Bowens oder Jinbei Lichtformer benutzt. Das kommt mir jetzt sehr entgegen. Hab dann zufĂ€llig ein Set von Jinbei fĂŒr 400 gebraucht gekauft, 2 Reflektoren mit Wabe, Generator normaler Blitzkopf und einen Ringblitz. Der passende FunkauslĂ¶ĂŸer war auch dabei. Betreibe jetzt einen 180cm Schirm damit, Softbox 80×80 mit Wabe, Beautydish. Passt alles. LĂ€sst sich gut einstellen. Das Beste ist das ich den Akku bisher nicht leer geblitzt habe. Es handelt sich hierbei um das 600er Set. wenn es dir zu viel Gerödel ist mit dem separaten Genarator dann schau mal nach dem Phorex Travel light. Da ist der Akku integriert. Ich hab da aber immer so meine Bedenken. Wenn das Ding mal kippt ist alles hin.. Einen billigen Kof gibt es auch mal gebraucht fĂŒr Jinbei.

    Hoffe es hilft.
    Bin nÀchste Woche ab Mittwoch in Berlin, bisschen On Lights knipsen

    GrĂŒĂŸe
    Gerald

  2. Ich kenne die Bowens Anlage leider nicht. Ich habe mir vor einiger Zeit die Jinbei DC II 600 mit einem Pro Blitzkopf gekauft und bin damit bis auf einen einzige Sache recht zufrieden:
    Das Teil ist im Zusammenspiel mit meiner Canon und den Yongnuo 622 C nicht SuperSync fĂ€hig. angeblich soll das aber mit einem anderen Sender von Yongnuo (ist angekĂŒndigt) dann funktionieren. Vorteil des DC II 600: zwei Anschlußbuchsen fĂŒr die Blitzköpfe! Schau dir das Teil ruhig mal an …

Schreibe einen Kommentar

Blue Captcha Image
Refresh

*